G53WS - Façade principaleG53WS - Façade principale
G53WS - EntréeG53WS - Entrée
G53WS - Impression IntérieurG53WS - Impression Intérieur
Introduction

Le Wickrange Shopping Center est projeté en périphérie et à un accès direct à l’infrastructure routière du sud du Luxembourg.
Il s’agit d’un « shopping mall » construit sur deux niveaux avec une surface brute de vente de 45.000 m². 125 enseignes commerciales offrent une vaste palette au niveau de l’habillement et de l’équipement.

Description

La desserte du centre se fait par 2.100 emplacements, localisés sur deux niveaux. Un parking au sous – sol et un en étage permettent un flux équilibré de visiteurs. Les volumes s’intègrent à la topographie naturelle importante du site. La toiture est accessible par le développement du site naturel. Le projet vit par une expression en éclat de sa peau extérieure. Ceci lui confère son iconicité. Le traitement de l’intégration dans l’espace naturel se fait par une reprise de stratifications interrompues par des failles. Le thème de l’approche et de l’échelle a été
développé dans la conception de la façade.
Le jeu d’échelle se diversifie selon la distance visuelle. Le découpage en gros blocs tectoniques minimise la taille de ce bâtiment massif. A l’approche, une deuxième modulation des panneaux (1,2 m x 2,0 m) agit en temps qu’élément trompeur d’échelle. La planéité de la façade est dynamisée par un jeu en trompe – l’oeil. Les agencements des
modules lui donnent une illusion de surface courbe, alors que l’élévation est plane. La circulation dans l’espace intérieur se fait d’une manière concentrique, selon une galerie continue de deux niveaux. Trois dômes remarquables percent la volumétrie et confèrent un éclairage naturel important.

Einleitung

Das Wickrange Shopping Center wird bewusst am Stadtrand geplant, günstig gelegen an einer direkten Autobahnausfahrt der A4 zwischen den Städten Luxemburg und Esch-Alzette im Süden des Landes. Es wird als großes Einkaufszentrum auf zwei Etagen mit einer Bruttogeschossfläche von 45.000 m2 konzipiert. 125 Händler bieten auf dieser Fläche eine breite und variantenreiche Palette aus dem Bekleidungs- und Ausstattungsbereich an.

Erläuterung

Den Kunden stehen 2.100 Parkplätze auf zwei Niveaus zu Verfügung, die Anordnung der Parkebenen im Untergeschoss und auf der Etage geleitet die Kunden in das Einkaufszentrum und ermöglicht trockenen Fußes in die einzelnen Geschäftslokale zu gelangen.
Das gesamte Gebäude integriert sich harmonisch in die natürliche Topographie des Geländes, dies ermöglicht einen direkten Zugang zum Dach des Einkaufzentrums. Das Projekt lebt von der Ausstrahlungskraft seiner äußeren Gebäudehaut. Die Einbettung des Gebäudes in den natürlichen Raum erfolgt durch die Anordnung von unterschiedlichen Ebenen, die durch geklüftete Einschnitte unterbrochen werden.
Dieses Thema findet sich auch in der Konzeption der Fassade wieder. Die Einteilung der Fassadenbekleidung in große Tafeln lässt das Gebäude optisch schrumpfen. Eine weitere kleinteiligere Modulation der Platten (1.2 m x 2.0 m) führt den Betrachter bezüglich der Maßstäblichkeit weiterhin in die Irre. Dieses Spiel mit der Maßstäblichkeit verändert die Fassade je nach visueller Distanz zum Gebäude. Die Fassadentafeln sind plan in einer Ebene angeordnet und trotzdem erscheinen sie dynamisch bewegt und sich scheinbar in Kurven zu schwingen.

Die innere Erschließung des Einkaufzentrums erfolgt konzentrisch entlang einer Galerie auf zwei Ebenen. Drei große, im Dach eingelassene Lichtkuppeln durchfluten die Einkaufshalle mit natürlichem Licht.

Maître d’ouvrage | Bauherr : ING Real Estate
Adresse : 4-6 Rue des Trois Cantons
Surface et volume | Flächen und Volumen : 45.000 m² et 220.000 m³
Typologie : Commerce

Energie : C-C-C
Calendrier | Kalender : Plan 2007 – 2009
Mission : ES, AS, AP, AB, EX
Architecte associé : Bureau Werner (L), Greig & Stevenson (GB)

Equipe | Team : Gilbert Ballini, Philipp Hoff, Gregor Beul, Serge Ecker, Luc Maurer
Bureau d’études : Lux C.E.C.Goblet Lavandier & AssociésLuxplan