AD99JD - Table axonometrieAD99JD - Table axonometrie
AD99JD - Vue de dessusAD99JD - Vue de dessus
AD99JD - Situation avec 8 personnesAD99JD - Situation avec 8 personnes
AD99JD - Situation avec 6 personnesAD99JD - Situation avec 6 personnes
AD99JD - Situation avec 3 personnesAD99JD - Situation avec 3 personnes
Einleitung

Während bei herkömmlichen Designlösungen zu Tischen die Anordnungen der Beine eher strengen Ordnungsprinzipien unterliegen und daher eingeschränkte Nutzungsmöglichkeiten zur Folge haben, liegt der hier präsentierten Designstudie der bewusste Bruch der strikten Ordnung zu Grunde. Allerding geschieht dies mit System. So wurde die Anzahl und Lage des Lochbildes in der Tischplatte zur Aufnahme der Tischbeine mittels einer Analyse zur möglichen Nutzung ermittelt.

Erläuterung

Die mögliche Anordnung der Beine sowie deren Stellung kann, im Gegensatz zu gängigen Lösungen, im Rahmen der Lochung in der Tischplatte frei gestaltet werden. Die Lage der Lochung in der Tischplatte stellt sicher, dass die angestrebte Beinfreiheit hergestellt werden kann.
Durch die Anzahl der Tischbeine und deren Anordnung kann der Lastverteilung entsprechend der Nutzung Rechnung getragen werden. Ebenso können Freiräume für Untertischmöbel, wie Rollcontainer, Ablageregale etc. geschaffen werden.

Der vorliegenden Designstudie liegt eine Tischgröße von 220 x 90 x 75 cm zugrunde. Allerdings sind, bei vorausgehender Analyse der entsprechenden Nutzungskonfigurationen, weitere Tischformen, Größen und verschiedene Aneinanderreihungen denkbar. Um die notwendige Stabilität im Bereich der Beinaufnahme zu gewährleisten, sollte die Stärke der Tischplatte 40 mm nicht unterschreiten.

Die Materialität wurde unter Berücksichtigung ökologischer, funktioneller und gestalterischer Aspekte gewählt. Dabei kommen Massivhölzer ( Tischbeine ), Verbundhölzer ( Tischplatte ) und Metalle (technische Verbindungselemente Tischplatte – Tischbein) zum Einsatz. Bei der Wahl zur konstruktiven Lösung war uns besonders wichtig, eine Montage des Tisches ohne Werkzeuge und Befestigungsmittel möglich zu machen und lediglich über Steckverbindungen zu lösen.

Die so geschaffene Flexibilität, das puristische Design und die Einfachheit der Lösung dürfte einem zukünftigen Produkt, auf der Basis des hier vorgestellten Designvorschlages, im Markt ein profundes Alleinstellungsmerkmal verleihen.

Maître d’ouvrage | Bauherr : Johanson Design
Typologie : product design
Calendrier | Kalender : Plan février 2016
Mission : ES

Acquisition : Concours